4. Dezember (Freitag der ersten Adventswoche)

In einem Kinospot der Kampagne gegen Raubkopierer sind drei Kinder und eine Mutter zu sehen, die vor dem Gefängnis dem darin sitzenden Vater ein Geburtstagsständchen singen. Eines der Kinder fragt, wann der Papa wieder kommt. Die Mutter entgegnet trocken: “Noch viermal singen!”

So humorvoll der Clip auch ist, so schafft er es doch eine ernste Frage in den Focus zu ziehen: Wie geht es eigentlich den Familien der Inhaftierten?

Bei schweren Straftaten weiß ich von vielen Familien, die weggezogen sind, die sich beim Einkauf, beim Arztbesuch oder auch beim ganz normalen Spaziergang beobachtet fühlten. Sie fühlten sich nur noch definiert über die Straftat des Vater, des Mannes, des Sohnes. Das ist doch die Frau von dem Mörder, das sind doch die Kinder von dem Kriminellen, das sind die Eltern von dem, der die Frau vergewaltigt hat.

eine schier untragbare Last. Da hilft oft nur die Flucht nach vorne. Wegziehen, dahin, wo einen keiner kennt. Auch wenn dann die letzten sozialen Bindungen, die tragend sind in dieser schweren Situation, wegbrechen. Manche Familien zerbrechen daran.

In der neuen “Heimat” werden dann die Kinder geimpft, in der Schule bloß nichts zu sagen, und man erfindet Geschichten vom Vater, vom Sohn, vom Ehemann, der seit Jahren in Übersee auf Montage ist. Die Lüge solls dann richten.

Den Männern geht es oft besser, als den Familien. Sie sind in einem Umfeld, indem sie doch weitgehend mit ihrer Straftat akzeptiert sind. Sie sind unter sich. Sie kommen schneller wieder zur Ruhe als die Familie. 

Heute ist das Fest der heiligen Barbara. Der Tradition gemäß stellen einige einen kleinen knospenden Ast in ein Vase. Wenn es klappt, blüht dieser Ast zum Weihnachtsfest. Dieser Zweig symbolisiert die wachsende Hoffnung auf Erlösung. 

Das sind gerade einmal knapp drei Wochen. 

Bis die Familien wieder auf einen grünen Zweig kommen, kann es gefühlte Ewigkeiten dauern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s