16. Juli 2020 von VILLAFRANCA nach TRICASTELA – 56,7 km

gegen Mittag.

Was war das denn bislang für ein g-eiliger Tag, der schon gestern Abend seinen Anfang nahm.

Gegen 18.00 Uhr kam ein Nachzügler der das letzte freie Bett in unserem Raum belegte. Optisch dachte ich zunächst an einen Deutschen Peregrino, aber er sprach fließend italienisch. Wieder so einer. Mit dem ersten (Mauro) hatte ich sehr gute Erfahrungen gemacht, den zweiten (Semo) wollte ich nach zwei Stunden nicht unbedingt wiedersehen.  Jetzt also Matteo. Alle Namen enden auf „o“. Ich hoffe es wird kein „o-je“. Er erzählte in Leon gestartet zu sein – ok, klingt nicht besonders. Er ist Montag gestartet. Wow. Dann läuft er täglich 50 km. Das bestätigte er. Wir kamen ins Gespräch.

Dann sein Satz let us walk together, tommorow 

Dieser Satz erschrak mich ein wenig. Matteor ist jung, Thriatlet und sieht auch noch gut trainiert aus….ich willigte ein, schob sicherheitshalber aber meinen Fuß vor…man weiß ja nie. Sicher ist sicher.

6.00 Uhr ging es los. Vor uns lagen 30 km bis auf 1300 Meter Höhe. Wir waren die ersten, die starteten. Auch wohl die ersten die oben waren. 12.30 Uhr lagen tolle Strecken hinter uns, super Gespräche und auch viel Schweigen.  Wir wechselten von Kastilien nach Galicien und planen gerade weiter zu laufen, da wir beide nicht erschöpft sind. Irgendwie total klasse. Sieht er auch so. Er war das alleine laufen auch leid.

18.30 Uhr

Das war ein toller Tag. Wir puschten uns gegenseitig. Aber es war längst nicht nur die sportliche Leistung. Ganze Lebensgeschichten wurden ausgetauscht und wir halten auch das Schweigen sehr gut miteinander aus. Christina, Mauro, Luca und Matteo prägten und prägen diesen Weg.  Es gibt noch viele Menschen, mit denen ich ins Gespräch kam, doch es werden Randfiguren bleiben, ich sage das, ohne dass ihnen gegenüber die Wertschätzung fehlt. 

Matteo und ich haben unser gemeinsames Feuer für die Langstrecke entdeckt. Auch für morgen planen wir ein längeres Stück. Außer Frage, das wir zusammen laufen. 

Heute waren es auf den Meter 55 km und es geht uns gut. Gleich werden wir noch kurz in die Stadt gehen und dann muss gut sein für heute.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s